Akustischer Terror

Jetzt geht dieses Weihnachtsmusik-Dauergedudel in den Kaufhäusern wieder los. Jedes Jahr der gleiche Müll. Selbst mein bevorzugter Supermarkt bleibt nicht davon verschont.   Letztes Jahr um diese Zeit platze übrigens mein Email-Postfach fast vor Online-Weihnachtskalender. Dieses Jahr nix..gar nix.

Träumereien

Im Allgemeinen und überhaupt spiele ich kein Lotto. Außer, der Jackpot strebt astronomische Höhen an, wie zur Zeit auf 38 Millionen Euro. Ein Rest von Umrechnung steckt mir immer noch im Hirn und so komme ich auf 74,4 Millionen DM! Hört sich doch gleich unverschämter an. Und was mache ich nun mit all dem Geld….

Continue reading

Gefühlte 1000 Jahre

Gestern besuchte ich den Vortrag „Kaiserstadt Berlin – Eine Metropole zwischen Reaktion und Moderne“ in der Urania. Manchmal interessieren mich solch abenteuerlichen Themen. Die Altersstruktur der Zuhörer lag bei gefühlten 1000 Jahren. Ich sprengte klar den Altersdurchschnitt. So kam es zu grimmigen Zwischenrufen betagter Mitbürger, man könne die Dias nicht richtig erkennen was zur Folge…

Continue reading

Rosa wird 65

Rosa von Praunheim wird heute 65 Jahre alt und hat dabei einen albernen Hut auf. Hat er das nötig? Jedenfalls Herzlichen Glückwunsch von mir! Zur Vernissage der Ausstellung „Rosa geht in Rente“ im Schwulen Museum gab es Lobhudelei von Weggefährten. Die Ausstellung ist aufgrund der Platzverhältnisse des Museums recht übersichtlich. Am interessantesten fand ich noch…

Continue reading

Aerosol

Wie schnell man von Berlin mit dem ICE in Hamburg ist! Nach 90 Minuten und 290 Kilometern stiegen wir in Hamburg-Altona in die NOB Linie nach Westerland um. Von dort brauchten wir für 237 Kilometer mehr als 3 Stunden. Gähn. Dann endlich Sylt. Hörnum liegt etwas arg weit draußen. Ein Taxifahrer brachte uns in halsbrecherischer…

Continue reading

Ich bin dann mal weg

Für den Jakobsweg ist es jetzt natürlich zu spät! Also geht es nach Sylt. Genauer gesagt nach Hörnum. Vier Tage den Blanken Hans um die Nase wehen lassen, bei vielen Strandspaziergängen und Einkehr in (hoffentlich noch geöffneten) Cafes am Strand. Vielleicht nehmen wir am Samstag auch an der Exkursion „Dem Wattwurm auf der Spur“ teil….

Continue reading

Touch me Touch me

Die Idee mit den Touchpoints die jetzt an vielen S-Bahn Stationen hängen, ist ja wirklich gut, abgesehen davon das Herr Mehdorn demnächst genau weiß wo Sie sich herum treiben, wenn Sie über das System ein Ticket kaufen! Aber das Design der Geräte ist ja wohl sowas von grottenschlecht! Das Gerät sieht doch wohl eher wie…

Continue reading

Im Stinkschlauch

Jetzt wird es kälter und die BVG und die S-Bahn schmeißen die Heizung in ihren Wagen an. Ich reiste neulich am Wochenende spät abends durch die Stadt in einer doch arg überhitzten S-Bahn. Manchmal meinen sie es wirklich zu gut mit uns. Plötzlich stiegen zwei Dönerkebab mit Spezialsoße Esser in die Bahn ein und in…

Continue reading

Die Mutter der Einheit

Am Montag wurden die vier Plätze zum Einheitsdenkmal in der Nikolaikirche vergeben. Die kann man sich hier ansehen. Von den anderen Beiträgen fielen mir diese Beiden auf. Die Mutter der Einheit sowie die Schaukel. Interessant was so ein Wettbewerb für Ideen zu Tage fördert. Befremdlich bis ulkig! Vor allem frage ich mich ob ein Einheitsdenkmal…

Continue reading

Clown Alarm

Berlin, heijo! Der 11.11 naht und seine Tollität ist dummerweise gefunden. Prinz Martin I. und ihre Lieblichkeit Prinzessin Gerti I. Er Rechtsanwalt, sie Gastwirtin. Am Sonntag um 11.11 Uhr steht der Sturm auf das Rote Rathaus auf dem Programm. Die Berliner/Bonner Jecken werden einfach nicht müde, dieses importierte karnevalesk alberne Ritual jedes Jahr zu wiederholen….

Continue reading

Schwule Wohnkultur 20

Schwule haben Geschmack, sehen toll aus und richten sich trendig ein! So die weitverbreitete Meinung. Das es herbe Ausnahme gibt, fällt mir immer wieder beim Besuch diverser Dating-Kataloge auf. Hier nun frische Bilder aus den schwulen Dating-Portalen dieser Welt die wir lieber nie gesehen hätten! Diesmal: Von Strichmännchen Zonks und Schlangen.

Dem Sensenmann auf der Spur

Friedhöfe haben im Herbst ja etwas pittoreskes an sich. Neulich froren und lauschten wir in der Kapelle des Alten St.-Matthäus-Friedhof in Schöneberg einem Vortrag über den 175. Geburtstag von Gustav Langenscheidt, ja, der mit den Wörterbüchern. Ein Mann von der FAZ muss wohl auch anwesend gewesen sein. Bevor das letzte Laub gefallen ist, wollte ich…

Continue reading

Lichtdusche

Nach diesem Bericht zu urteilen, müssten Eskimos Norweger und Isländer total depressive Menschen sein. Sind sie aber nicht, jedenfalls nicht alle! Das Wort „Lichtdusche“ finde ich, hat was! Man steigt morgens unter die Lichtdusche und lässt sich von Photonen beprasseln, sehr erfrischend. Liegt eine handfeste Winterdepression vor, zahlt für das Gerät unter Umständen sogar die…

Continue reading