Elliott das Schmunzelmonster

Pete ist ein Waisenjunge und bei einer fiesen Familie untergebracht. Als er dort abhaut und sich in einer Höhle versteckt, trifft er auf den überdrehten Drachen Elliott. Das nette grüne Monster hat einen Vorteil: für die meisten Menschen ist es unsichtbar. So fällt es Pete aber schwer, seine Mitmenschen von der Existenz des freundlichen Riesen…

Continue reading

Mein roter Bruder und ich

Das Titelbild der Bravo vom Dezember 1966. Meinem Geburtsjahr/monat! Der schmachtende Pierre Brice mit vollem Haar hinter weihnachtlicher Kulisse. Themen der Bravo: „Die Winnetou-Story: Mein roter Bruder und ich“ ziemlich gewagter Titel in Zeiten des kalten Krieges, sowie die Aussicht auf den Gewinn von 50 Kleidern und 5 Motoroller! Ich habe diesen Winnetou Kram nie…

Continue reading

Dämlichkom

Der rosa magenta Riese stattet Teilnehmerin üppig aus!

Impressionen vom CSD 2006

Unser Stehplatz in der Nähe des Wittenbergplatzes erwies sich mal wieder als gut gewählt. Im Schatten gelegen und Getränke Hoffmann im Rücken, falls die mitgebrachten Getränke zur Neige gehen sollten. Hier ließ es sich drei Stunden gut aushalten. Bunt fröhlich und mit vielen Hinweisen auf die Situation der Schwulen und Lesben in Polen und Lettland,…

Continue reading

DVB-T

Von wegen „Überall TV“. Der morgendliche Gang mit dem 5 Meter Fernsehantennenkabel und der Antenne ins Badezimmer ist schon zur Routine geworden. Dort und nur dort habe ich den besten Empfang in der Wohnung mit meiner kleinen Stabantenne die mir die ganze Bandbreite des deutschen Fernsehens ermöglichen soll. Dieser Kabelstrang liegt dann den ganzen Tag…

Continue reading

Weiße Wände

An der Universität der Künste (UdK) sind Tage der offenen Tür. Ich mache mich also auf, frische Kunst zu bestaunen. Gleich am Eingang des Hauses prangt eine Werbung für amerikanische, zuckerlose Kunstbrause. In der vergangenen Nacht hat man die riesige Flasche ausgeschnitten. Wohl aus Protest gegen den Hersteller. Wenn man das Haus betritt, fallen einem…

Continue reading

In Würde Flaschen sammeln.

Sind Ihnen in letzter Zeit auch die Pfandflaschensammler aufgefallen. Ich habe das Gefühl, es werden täglich mehr. In Berlin gibt es fast 30.000 Mülleimer der Baureihe Kopenhagen. Darin landet nicht nur Müll, sondern auch wertvolle Pfandflaschen. Mit der zunehmenden Pfandpflicht steigt auch die Zahl der Sammler, die sich damit legal etwas Geld verdienen. Notgedrungen müssen…

Continue reading

DDR Museum

DDR-Alltagskultur sehen, hören, riechen und anfassen. So präsentiert sich das „DDR Museum“:http://www.ddr-museum.de/ an der Karl-Liebknecht Strasse 1 in Berlin-Mitte. Auf 400qm Ausstellungsfläche, eingeteilt in 17 Themenbereiche, wird ein Einblick in den Alltag der ehemaligen DDR-Bürger gegeben. So sollen neben vielen Anderen Exponaten, „Soundduschen“ (unter denen man Geschichten aus dem Leben zwischen Diktatur und Idylle lauschen…

Continue reading

Berufe gibt´s

Es gibt den Beruf der „Fernmeldeobersekretärin“ !

Flora ist eingetroffen

Ich und Pflanzen. Eine Geschichte voller Mißachtung. Eigentlich ist die Pflege von Pflanzen ja ganz einfach, gießen und wie ich hörte ab und an ein paar liebe Worte. Kaufe ich sie mir, nehme ich mir das auch vor. Aber irgendwie ignoriere ich sie dann im Laufe der Zeit. Nicht aus Vorsatz, ich denke einfach nicht…

Continue reading

Bahnfahren mit Hund

Geplant ist eine Zugfahrt von Berlin nach Düsseldorf im ICE. Eine Person und ein Hund, dessen Größe bis zum Knie reicht. Bei bahn.de ins Suchfeld „Hund“ eingegeben. Ich habe nämlich keine Ahnung was ich für den Hund zahlen muss. Als Antwort spuckt mir das Suchfeld folgenden Hinweis aus: „Für entgeltpflichtige Hunde (die nicht im Transportbehältnis…

Continue reading

Ladenöffnungszeiten

Ich freute mich schon darauf dass nach der WM endlich in Berlin das Shoppen 24 Stunden möglich wäre. Der Senat tagt aber nur noch eimal vor der Abgeordnetenhauswahl am 17. September und somit kann es nicht zur ordnungsgemäßen Beschlussfassung kommen. Einheitlich Landesweit in Berlin soll es sowieso nicht geregelt werden. Jeder Bezirk kann selbst entscheiden…

Continue reading

Die Fahnen in den Schrank

Beim morgendlichen Hundeauslaufspaziergang festgestellt, dass auf dem Weg zum und um den Helmholtzplatz 90 Prozent der Fähnchen und Fahnen von den Fenstern und Balkonen verschwunden sind. Das beruhigt mich. Die restlichen Zehn Prozent werden sich bald einsam vorkommen und hoffentlich verschwinden.

Sandalen

Schuhkauf ist bei mir immer ein Akt. Durch genetisch bedingten Grossfuss darf muss ich immer in der Abteilung „Waldbrandaustreter“ nach geeignetem Schuhwerk suchen. Also ab Größe 45. Felix meinte, bei dem warmen Wetter könnte ich durchaus einmal nach Sandalen schauen. Ich und Sandalen. Erinnerungen aus Kinderzeit ließen mir einen Schauer über den Rücken laufen. Braune…

Continue reading

Unfall auf der Fanmeile

Auf der Fanmeile ist es am Nachmittag zu einem Unfall gekommen. Ein 33-jährige Fahrer soll die Kontrolle über seinen Wagen verloren haben. Er durchbrach alle Sperren und raste mit 50 kmh auf die Haupttribüne zu. Soweit ich die Absperrungen gesehen habe, liegen sie noch mindestens 100 Meter von der Stelle entfernt wo der Wagen, ein…

Continue reading